SINEAD M. GALLAGHER - Fine Art

 

 
History

Sinead M. Gallagher was born in 1974 in  Co. Donegal on the

North-West coast of Ireland.

 After leaving Ireland in 1998, she embarked on travels that lead her

to Vancouver, East Berlin and the southern states of the U.S.

She eventually relocated to Rodgau, Germany, where she

established "The Red Barn Studio" in 2002.

 

 

An introduction to Sinead Gallagher's work by

Poet & Director M.A. Littler:

 

In the present

A corner bar

Is being demolished

To make way for another stainless steel bistro

With halogen lighting

The museums are filled with empty canvases

3 x 4 meters

Concept Art.

You will find installations that confuse the

Cleaning personnel

Is this Art or Garbage?

 

In the present

Surfaces are being polished

Whatever rusts must be destroyed

Chance must be eradicated

It’s about control.

 

Music must be pretty

Clean

And Art must blend in with the furniture

 

This Art

Is a punch in the face of the present

This art is raw

Unpolished

Elemental

It rusts.

Beauty is sought in decay

Decay is sought in beauty

Chance is invited

Rust is appreciated

Cracks are everywhere

Control is not desired

 

Jazz improvises

Here you'll find improvisation

Blues suffers

Here you'll find suffering

Rock n' Roll rages

Here you'll find rage

 

This Art is not the Art of the present

This art is not Nostalgic

It is the art of the future

For the wave will come

And it will wash away

The stainless steel Bistros

And the conceptual Art

All that will Remain

Will be the elemental

All that will remain

Will be the rust.

 

introduction to Sinead Gallagher’s work

By

M. A. Littler (director and poet)

 

In der Gegenwart

wird eine Eckkneipe abgerissen

Um Platz zu schaffen

für ein weiteres Edelstahlbistro

mit Halogenleuchten

in den Museen hängen unbemalte Leinwände

3 auf 4 Meter

Konzeptkunst

man findet Installationen

die das Reinigungspersonal verwirren

handelt es sich um Kunst oder Müll?

 

in der Gegenwart

werden Oberflächen poliert

 was rostet wird entsorgt

den Zufall versucht man auszuschalten

es geht um Kontrolle

 

Musik muss schön sein

glatt

und Kunst muss zu den Möbeln passen.

 

Die hier ausgestellte Kunst

ist ein Schlag ins Gesicht der Gegenwart.

sie ist roh

unpoliert

sie ist elementar

sie rostet.

 

Im Hässlichen wird das schöne gesucht

im Schönen das Hässliche

der Zufall wird eingeladen

Rost wird geschätzt

Risse sind überall

Kontrolle ist nicht erwünscht

 

der Jazz improvisiert

hier wird improvisiert

der Blues leidet

hier wird gelitten

der Rock 'n' Roll wütet

hier wird gewütet.

 

Diese Kunst ist nicht die Kunst der Gegenwart

diese Kunst ist nicht nostalgisch

es ist die Kunst der Zukunft

denn die Welle wird kommen

und mit sich nehmen wird sie

die Edelstahlbistros und Konzeptkunst

übrig bleiben wird das Elememtare

übrig bleiben wird der Rost.

 

 

 

info@theredbarnstudio.net